AnfragenBuchen
AnfragenBuchen

Caoria – Siega de Valzanca

Von Caoria (847 m), in der Nähe des Museums der „Grande Guerra – Großer Krieg“, neben der neuen Kirche, nehmen Sie die Straße Nr. 352 nach Valsorda Valzanca. Man gewinnt schnell an Höhe und Sie gelangen zu einer Hochebene mit leichter Steigung im Wald, die in die Valsorda führt. Gehen Sie weiter bis Sie die Ortschaft "Ponte Stel" (1.128 m) erreichen. Überqueren Sie die Brücke an der Gabelung Valsorda Valcanza, auf der linken Seite führt ein Sträßchen nach wenigen Metern zur „Siega de Valcanza“, einem venezianischen Sägewerk, renoviert von der Verwaltung des Naturparks Paneveggio – Pale di San Martino und voll funktionstüchtig. An den Tagen in denen es möglich ist die „Siega di Valcanza“ zu besichtigen, kann man das Sägewerk auch mit einem Shuttel-Bus erreichen. Für Informationen über die Öffnungszeiten und Demonstrationen der Funktionsweise, rufen Sie bitte den Sitz des Naturparks Paneveggio – Pale di San Martino an.
Der Rückweg findet über denselben Weg des Aufstiegs statt.
Die Strecke ist auch mit dem Mountainbike befahrbar.

Gruppe: Lagorai Cauriol Cece Colbricon, Zugang über Weg Nr.  352

Ausgangspunkt: Caoria 847 m

Ankunft: Siega de Valzanca 1.126 m

Höhenunterschied: Aufstieg 280 m

Durchschnittliche Gehzeit: Aufstieg h 01:15

Kartografie: Tabacco f.022-1:25000 Kompass f.622-1:25000

Anmerkung: Gut markierte Wege und Straßen. Eine ruhige Wanderung und interessante Besichtigung eines venezianischen Sägewerks. 


AUCH VOM HOTEL KOSTENLOS ORGANISIERT inkl. privatem Bus mit 8 Plätzen.
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bei Deaktivierung dieser Cookies kann es zu funktionellen Einschränkungen kommen.
OK
Mehr Infos
Deaktivieren